Frauen: Erneuter knapper Sieg

Heute war Bad Nauheim zu Gast. Bereits das Hinspiel war sehr eng umkämpf und die Damen von Riedberg konnten es nur ganz knapp für sich entscheiden.

Und auch heute sollten die Zuschauer ein ähnliches Spiel sehen. Zwar waren die Riedbergerinnen überlegen, aber sie passten sich auch dem Spiel der Gegnerinnen an. Viele Bälle wurden geschlagen und die Stürmerinnen einfach nur lang geschickt. Leider wusste man die vielen Lücken, die die Gäste boten, nicht auszunutzen. Dennoch gingen die Gastgeberinnen früh in Führung. Nach einem durchaus ansehnlichen Spielzug verwandelte Tamina eine Flanke von Melanie. Das ließ am Anfang noch die Hoffnung auf ein deutliches Ergebnis aufkommen. Aber die Gäste machten es nicht schlecht und die Riedbergerinnen verloren einfach zu viele Bälle. Somit konnte man dieses knappe Ergebnis lediglich halten.

In der 2. Hälfte war man zwar bemüht, weniger zu schlagen und mehr zu spielen, aber es fehlte an der Abstimmung und der Präzision – auch diversen Umstellungen geschuldet. Und so kam es, wie es kommen musste: Kurz vor Ende fand ein Riedberger Querschläger die Bad Nauheimer Stürmerin. Ihr Schuss wurde jedoch von Katrin pariert und als der Ball schon Richtung Tor trudelte, fing Natalie ihn zum Glück noch ab. So blieb es beim Glücklichen, wenn auch verdienten 1:0 für die Riedbergerinnen.

Wenn Langen in 2 Wochen kommt muss jedoch eine deutliche Leistungssteigerung her, um diese Mannschaft zu schlagen.

Es spielten:

Katrin Schwendke – Vanessa dos Santos, Yvonne Scheil, Nicole Dornig, Natalie Gaspers – Johanna Penski (Svenja Berger), Pia Bender, Celina Fay (Kimberly Thiel), Melanie Schmidt – Jana Geyer, Leonie van Döhren (Tamina Probst), Danke auch an Sara Canzio

Tor für den SC Riedberg:

1:0 Tamina Probst                                                                       KS

 

U14 Mädchen: Starkes Spiel gegen den Tabellenführer

Das Hinspiel im Herbst stand damals unter keinem guten Stern und ging auch nicht sonderlich gut für die Mädels vom Riedberg aus. Heute waren die Vorzeichen deutlich besser. Man war pünktlich am Platz, die Sonne lachte und die Leistungen der letzten Wochen ließen auch heute hoffen.

Leider war der Start mal wieder misslungen. Bereits nach 3 Minuten lag man hinten. Aber wenn die Mädchen eines bisher bewiesen haben, so ist es ihre Moral. Also hieß es mal wieder: Schultern zurück und weiter machen. Ansehnlich war es sicherlich nicht zu jedem Zeitpunkt was danach folgte, aber es war kämpferisch. Langsam kamen die Riedbergerinnen besser im Spiel an. Dennoch musste man nach einer schönen Einzelleistung auch noch das 0:2 vor der Pause hinnehmen. Aber auch das schien die Spielerinnen nicht zu irritieren. Sie machten weiter und zeigten dann doch, dass auch sie kicken können.

Nach der Halbzeitpause war das Spiel dann endlich ausgeglichen und es ergaben sich Chancen auf beiden Seite. So hatte Alina die Möglichkeit mit einem langen Abschlag fast den Anschlusstreffer zu erzielen, aber die gute Torhüterin bei den Gästen war auf dem Posten. Am Ende stand ein 0:2 zu Buche, da leider keiner der Angriffe den Weg ins Tor fand und ein extra großes Lob des Gäste Trainers, der die tolle Leistung der Mädchen lobte.

Es spielten:   Alina – Dilan, Sarah, Lina – Helen (Vanessa), Charlotte, Josi (Naoual), Hanano – Nihad (Meliha)

KS

 

Sponsor der weiblichen SCR WU13 Basketball-Mannschaft Kieferorthopädie – Praxis am Riedberg

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den beiden sportlichen Kieferorthopäden Dr. Henrik Schulz und Dr. Paul Wnuk für die tollen neuen Trikots für unsere WU13 Basketball Mannschaft. Die WU13 Mädchen freuten sich außerdem sehr über den Besuch von Dr. Schulz und Dr. Wnuk in unserem Basketballtraining.

Vielen Dank, auch im Namen aller WU13 Spielerinnen

WU13_2015.04.17_19h21m18s_005_WU13_2015.04.17_19h19m58s_004_