Alle Beiträge von Heidrun Leonhardt

Frauenfußball: Solider Auftakt nach packendem Spiel der U12

Mit einem respektablen 2:2 (0:1) gegen den MFFC Wiesbaden sind unsere neu formierten U12 Juniorinnen in die Saison 2017/18 gestartet. Bei schwülem Spätsommerwetter bewiesen unsere Mädchen nicht nur Stehvermögen und Kondition, sondern auch Moral. Denn Mitte der zweiten Halbzeit schien die Partie beim Stand von 0:2 gegen die favorisierten Wiesbadenerinnen eigentlich schon verloren.

Frauenfußball: Solider Auftakt nach packendem Spiel der U12 weiterlesen

Turniersieg für die U10

U10 – Mädchen holen 1. Platz beim Hallen Cup des SV 09 EschersheimU10 TurniersiegMit vollen Einsatz und Teamgeist kämpften die Mädchen von Trainerin Sara Canzio um jeden Ball und wurden am Ende mit dem Siegerpokal und einem Gutschein über 15 T-Shirts mit Logo belohnt!

Ausgezeichnet wurde Julia, die mit 5 Treffern den Pokal für die Torschützenkönigin mehr als verdient hat.

Es spielten: Ana Sofia, Charlotte, Hannah, Iva, Jessica, Jule, Julia, Khushi, Mélina und Paula.

B-Juniorinnen trotzen dem Tabellenführer!

Mit ihrer bisher stärksten Leistung entführen die Mädchen der U16 einen Punkt aus Langen. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer agierten die Mädels von Beginn hoch konzentriert. Auch körperlich waren sie in dieser intensiv aber sehr fair geführten Partie deutlich präsenter als in den bisherigen Spielen. Die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend. Dennoch gelang den Mädchen der SSG Langen kurz vor der Halbzeitpause der Führungstreffer. Nach einer Ecke konnte aus kurzer Distanz eine Langener Spielerin das 1:0 erziehlen. Da waren die Mädels des SCR für einen Moment unaufmerksam. Doch auch nach Wiederanpfiff versteckten sich die Riedberger Mädchen nicht. Aus der starken Defensive konnten sie immer mehr Druck auf die Langener Hintermannschaft aufbauen und sich einige gute Torchancen erspielen. Doch leider fehlte bis dahin die letzte Konsequenz im Abschluß. Die Mädchen gaben sich jedoch nicht geschlagen und warfen nochmal alles nach vorne. Als in der letzten Spielminute die Riedberger Stürmerin, verfolgt von einer Langener Verteidigerin, auf die Langener Torfrau zuläuft und im 16 Meterraum nach einem Kontakt zu Fall kommt, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Mit einem trockenen, platzierten Schuß gelang den Mädchen der Ausgleich in letzter Minute. Kurz danach der Abpfiff. Die Freude der Mädchen über den Punktgewinn war verständlicherweise riesengroß. Über die gesamte Spielzeit zeigten die Mädchen eine sehr starke kämpferische Leistung und stellten sich geschickt gegen den Tabellenführer. Betrachtet man den Spielverlauf, so ist die Punkteteilung aus Sicht der Riedberger Mädchen mehr als gerecht!

Wenn Fußball zur Nebensache wird.

Am Samstag traten unsere U10-Mädchen bei Wicking Offenbach an. Vor Beginn der Partie trafen sich die vier anwesenden Mädchenmannschaften zu einer gemeinsamen Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge in Paris am Mittelkreis. Der Verantwortliche von Wicking Offenbach drückte dabei in einer kurzen, bewegenden Ansprache unser aller Anteilnahme aus.

Das folgende Spiel unserer „Jüngsten“ gestaltete sich dann recht unaufgeregt. In der ersten Hälfte konnten sich die Riedbergerinnen einige Vorteile erspielen. Sie kamen häufig vor das Offenbacher Tor, konnten allerdings nur zwei der Möglichkeiten verwerten. Der 2:0 Halbzeitstand war dennoch verdient. Die zweite Hälfte zeigte sich deutlich zerfahrener. Durch viele Wechsel hielten die Mädels ihre Positionen nicht mehr so konsequent und ermöglichten so auch Offenbach einige vielversprechende Angriffe. Den Mädchen des SCR gelang es dann doch wieder die Kontrolle zu gewinnen und mit zwei weiteren Treffern den 4:0 Endstand zu erziehlen.

Wichtiger als der Sieg ist uns aber im ersten Jahr ihres gemeinsamen auftretens, dass sich langsam aber stetig aus vielen Individualisten ein Team formt!

Für den SCR spielten: Jule, Charlotte, Julia, Ana Sofia, Paula, Melina, Linda, Marlene, Doro, Hannah und Julie

Schade, da war mehr drin!

Bedingt durch das vorgezogene Rückspiel mussten die E-Juniorinnen das zweite Mal innerhalb von 2 Wochen gegen die Mädchen des SC Blau Gelb antreten. Ging das erste Spiel noch 10:0 verloren, wollte man sich diesmal nicht so leicht geschlagen geben. Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften standen defensiv sehr gut und ließen dadurch keine wirklichen Torchancen zu. Der Plan der Riedberger U10, nicht sofort nach Spielbeginn in Rückstand zu geraten, ging erst einmal auf. Leider nur bis zur 14. Minute. Blau Gelb nutzte eine Unachtsamkeit und ging 1:0 in Führung. Mit diesem knappen Rückstand ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte wurden die Riedberger Juniorinnen mutiger und spielten offensiver. Dadurch ging allerdings ein wenig die Ordnung im Team verloren und das nutzte Blau Gelb innerhalb von 5 Minuten aus. Sie erhöhten die Führung auf 3:0. Die Riedberger U10 gab jedoch auch jetzt nicht auf und kämpfte weiter. In der 42. Minute konnten sie nach einem schönen Angriff den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen. Trotz weiterer Angriffsversuche gelang es nicht mehr das Ergebnis aus Riedberger Sicht zu verbessern. Die Mädchen mussten sich auch das zweite Mal dem SV Blau Gelb geschlagen geben.

Jedoch zeigt dieses doch knappe Ergebnis deutlich den Aufwärtstrend der Mannschaft. Wenn es auch noch Einiges zu verbessern gibt, stimmt die Einstellung doch schon mal! Und mit ein wenig mehr Ordnung und Konzentration, wäre hier vielleicht mehr drin gewesen!

Es spielten:

Linda, Marlene, Jule, Doroteja, Melina. Paula, Julia, Charlotte, Hannah, Mirja und Fjolla

 

U10-Mädchen im Derby erfolgreich

Nach der doch deutlichen Niederlage im letzten Spiel gegen einen reinen 2005er Jahrgang waren Alle gespannt, wie die Mädchen an ihre heutige Aufgabe rangehen. Als eines der jüngsten Teams in der Gruppe ist die Chance, auf ältere und körperlich überlegene Gegnerinnen zu treffen doch sehr groß. Bei schönstem Fußballwetter ging das Spiel auf dem Nierderurseler Rasen los. Die Mädchen des SCR versuchten sofort das Spiel zu bestimmen. Sie standen recht sicher in der Abwehr und ließen den Gegner kaum in die Nähe des eigenen Strafraumes. Aber auch die vielbeinige Niederurseler Abwehr war nur schwer zu überwinden. So dauerte es 20 Minuten bis der erste Riedberger Jubel über das Feld hallte. Ein Niederurseler Angriff konnte kurz hinter der MIttellinie von der aufmerksamen Riedberger Defensive abgefangen werden. Der Ball gelangte über wenige Stationen in den gegnerischen Strafraum. Dort konnte die mitgelaufene Riedberger Stürmerin den Ball unbedrängt zum 1:0 für den SCR im Niederurseler Tor unterbringen. Die Mädchen stürmten zwar weiter auf das gegnerische Tor, konnten jedoch bis zur Pause keinen weiteren Treffer erzielen. Die ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte gehörte dann erst einmal Niederursel. Die SCR Abwehr hatte viel zu tun, konnte aber den 1:1 Ausgleichtreffer nicht verhindern. Das wirkte wohl wie ein Weckruf und die Mädchen des SCR übernahmen anschließend wieder das Kommando. Mit guten spielerischen Ansetzen gelang innerhalb von 5 Minuten der Doppelschlag zum 3:1 für die SCR Mädels. Die Mädchen versuchten weiter spielerisch zum Torerfolg zu kommen und hatten dadurch auch noch einige Chancen. Es blieb dann aber doch beim verdienten 3:1 Erfolg für das junge Team vom Riedberg.

Die Mädchen haben wieder eine tolle Teamleistung gezeigt!U10 SVN_SCR U10 SVN_SCR1

Es spielten: Linda, Marlene, Iva, Mirja, Hannah, Julia, Carolina, Julie, Ana-Sophia und Melia

Zwei Turniersiege am Wochenende

Gleich zwei Turniersiege konnten die Fußballerinnen des SCR am Wochenende feiern! Am Samstag trat die U16 beim Sommercup in Oberursel an. 6 Teams im Modus Jeder gegen Jeden bei 2 x 10 Minuten Spielzeit sorgte für Kurzweil und spannende Spiele.

Die Mädchen der U16 starteten sehr gut in das Turnier. Die ersten beiden Spiele wurden souverän mit jeweils 3:0 gewonnen. Im dritten Spiel wartete mit den Mädchen des MFFC Wiesbaden der eigentliche Favorit auf den SCR. In einem spannenden und temporeichen Spiel konnten die Mädchen des SCR nach 1:0 Rückstand das Spiel drehen und als 2:1 Sieger vom Platz gehen.

Das hohe Tempo der bisherigen Spiele und der damit verbundene Kräfteverschleiss war dann in den beiden letzten Spielen klar zu spüren. Die beiden Unentschieden reichten jedoch für den Turniersieg als einzig ungeschlagene Mannschaft.

On Top kam noch die Auszeichnung für Lina als beste Torfrau des Turniers und Michelle als eine der beiden Törschützenköniginnen.

Sommercup OberurselAm Sonntag traten die Frauen des SC Riedberg beim Turnier des SV Blau Gelb Wiesbaden an. Auf dem Weg ins Finale, kam es zum ersten Aufeinandertreffen auf das Team der DJK Bad Homburg nach dem Meisterschaftsfinale. Hier kam es zu keiner Entscheidung in der regulären Spielzeit. Beim anschließenden Siebenmeterschießen zeigten die Frauen des SCR ihre nervenstärke und zogen in das Finale ein. Auch hier fiel die Entscheidung vom Punkt. Und auch im letzten Spiel des Turniers gingen die Frauen als Sieger vom Platz. Turniersieg wiEin sehr erfolgreiches Wochenende für die Füßballerinnen des SC Riedberg!

Frauen: Sieg im Saisonfinale = Aufstieg !

Die Ausgangslage vor dem heutigen Spiel hätte man nicht besser planen können. Es spielte der Dauertabellenführer Bad Homburg gegen den 2. den SC Riedberg. Die Riedbergerinnen hatten sich diese Ausgangslage über die ganze Saison erkämpft. Dank eines Sportgerichtsurteils im Spiel gegen Neu-Isenburg (sie hatten eine Spielerin zu viel aus der 1. Mannschaft eingesetzt) ergab sich nun folgende Situation: Bad Homburg ging mit 2 Punkten Vorsprung ins Rennen. Somit mussten die Riedbergerinnen gewinnen.

Bei heißen Temperaturen ging es vor ca. 100 Zuschauern temperamentvoll los. Die Bad Homburgerinnen zeigten, warum sie während der gesamten Saison ganz oben standen. Sie spielten gute Spielzüge und ein hohes Tempo. Nur im Abschluss blieben sie ineffektiv. Aber auch auf Riedberger Seite zeigte man, dass man sich nicht zu Unrecht in dieses „Finale“ gekämpft hatte. So spielten Pia, Tami und Lina ein ums andere Mal auch die gegnerische Abwehr aus. Aber auch hier blieb der Erfolg aus. Dann jedoch kam ein perfekter Pass von Mel auf Jacky und diese vollstreckte mit einem tollen Heber über die heraus eilende Torfrau zum 1:0. Der Jubel war riesig. Aber es hieß die Konzentration hoch halten. Denn nun war klar, dass Bad Homburg noch mehr drücken würde.

IMG_0010 IMG_0011IMG_0014

Und dann passierte es. Yvonne rannte eine Bad Homburgerin im Strafraum um. Den fälligen Strafstoß verwandelt Bad Homburg sicher. Nun waren sie wieder 1. Mit dem 1:1 ging es in die Kabine. In der Halbzeitpause wurde dann umgestellt, um den Sturmdrang von Bad Homburg besser gewachsen zu sein. So schob sich Nicole auf die Libero Position und Yvonne spielte auf der 6.

 IMG_0013IMG_0022 IMG_0014

Die zweite Halbzeit ging genauso los wie die erste. Bad Homburg rannte an und die Riedbergerinnen versuchten zu kontern. Das Spiel nahm nun auch etwas an Härte zu, wobei die Partie insgesamt recht fair war. In der 70. Minute wurde das Spiel für eine Trinkpause unterbrochen. Der danach folgende Abstoß wurde von Mel über Lina zu Tami geleitet. Diese drosch den Ball in die Maschen. 2:1 für Riedberg. Auch hier war der Jubel riesig. Nun hieß es alles dicht machen und 20 Minuten dem Sturmlauf standhalten. Und das war nicht leicht. Immer wieder kam es zu Ecken oder Freistößen für Bad Homburg. Aber entweder war Katrin zur Stelle oder ein Riedberger Fuß/ Kopf verhinderte das schlimmste. Als dann der Schiedsrichter noch einmal zur Ecke zeigt und auch deutlich machte, dass es die letzte Aktion war, hieß es noch einmal Konzentration. Irgendeine Riebergerin kam an den Ball und klärte erneut zur Ecke. Diese wurde jedoch nicht mehr ausgeführt, sondern es folgte der Abpfiff durch den Schiedsrichter. Der Jubel kannte auf der einen Seite keine Grenzen, genau wie die Enttäuschung auf der anderen. Die Mädels um Trainer Peter Baltes und Maik Tietze lagen sich in den Armen und konnten ihr Glück kaum fassen. Wer hätte vor der Saison auch nur einen Cent auf uns als Meister gewettet. Überglücklich wurde spontan beschlossen eine kleine Meisterfeier zu feiern. Der Rest folgt dann am Sonntag auf eigenem Platz.

IMG_0031IMG_0032IMG_0037

Am Ende stehen wir ganz oben an der Tabelle auch wenn Bad Homburg sicherlich die spielstärkste Mannschaft diese Saison gewesen ist. Unsere Meisterschaft und vor allem der letzte Sieg ist sicherlich sehr glücklich, aber am Ende alles andere als unverdient. Wir haben uns durch diese Saison gebissen, Rückschläge hingenommen und bis zum Ende auf dem Platz als Team gefightet. Jede einzelne, die gespielt hat, am Rand stand und im Training geschwitzt hat, hat zu dieser Saison beigetragen. DANKE DAFÜR.

Auch an alle treuen Fans, die uns überall hin gefolgt sind und die, die dieses Saisonfinale zu einem echten Erlebnis gemacht haben eine RIESEN DANKESCHÖN. Ihr seid die Besten!!! Wir sehen uns in der Saison 2015/ 2016 in der Kreisoberliga. :D

IMG_004811351552_10152941956923499_1887130843_n IMG_0050

 Es spielten:
Katrin Scheil – Vanessa dos Santos, Yvonne Scheil, Nicole Dornig, Nathalie Gaspers –Tamina Probst,Pia Bender, Celina Fay (Gesa Gerding ) Melanie Schmidt – Jackilyn Pennell (Lisa Menzel), Lina Hofmann (Janie Ondracek)

Danke auch an Kimberly Thiel und Jessica Weber
Tor für den SC Riedberg:
1:0 Jackilyn Pennell
2:1 Tamina Probst                                                                                       KS