Archiv der Kategorie: Fussball

Torfestival beim Ligaauftakt auf dem Riedberg

SC Riedberg G2 – FC Union Niederrad II                17:0 (7:0)

 

Am Samstag den 01. Sep. 2012 war es endlich soweit. Die G2 hatte endlich ihr erstes Liga-Spiel.

Auf dem Riedberg hießen die 2007’er der G-Jugend den FC Union Niederrad II willkommen.

 

Für das leibliche Wohl, Brötchen und Kuchen , hatten die Eltern bereits gesorgt. Jetzt fehlte nur noch ein spannendes Spiel.

 

Direkt nach dem Anpfiff traten die Spieler der G2 des SCR den Weg nach vorne an. Der Gegner, etwas überrascht von dem rasanten Start, wusste nicht wie im geschah.

Bereits nach wenigen Minuten fiel das 1:0 durch Jonas Günther. Trotz des frühen Führungstreffer blieb die Mannschaft konzentriert und kannte nur noch eine Richtung, den Weg nach vorn.

Der Druck auf die Gäste aus Niederrad wuchs und das zweite Tor folgte sogleich, wieder durch Jonas Günther. Die Gäste versuchten zwar wieder ins Spiel zu finden, waren der laufbereitschaft der Riedberger aber nicht gewachsen. Selbst den kleinsten Torwartfehler verziehen die Gastgeber nicht und Elias Janson Cuadrado erkämpfte sich ein weiteres Tor.

Es folgten 4 weitere schöne Tore durch Daniel Ruef, Hendrik Maucher und Jonas Günther. Zur Halbzeit stand es dann 7:0 für die G2 des SCR.

 

In der zweiten Halbzeit ging es dann munter weiter. Zwar sah man einzelnen sehr laufbereiten Spielern erste Ermüdungserscheinungen an, teilweise glühten sie förmlich, doch das konnte sie nicht bremsen.

Förmlich im 2 Minuten Takt fiel ein Tor nach dem anderen. Hatten die Gegner anfangs noch versucht einen Anschlusstreffer zu erzielen kamen sie danach nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Mittlerweile stürmten teilweise 6 Riedberger Spieler auf das Tor der Niederräder die bis zum Schluss kämpften und zu keiner Zeit das Spiel verloren gaben. Durch das rege auswechseln konnte das Spieltempo beibehalten werden und am Ende stand es 17:0 für die G2 des SCR.

 

Beide Riedberger Torhüter, Noah Herrmann (1. Halbzeit) und Julia Ruef (2. Halbzeit), blieben die meiste Zeit über, dank der guten Abwehrarbeit von Marko Dugandzic, Constantin, Mahner und Jasper De Ruig, ohne Beschäftigung.

 

Die Tore für die Riedberger erzielten Jonas Günther (7 Tore!), Daniel Ruef (3 Tore), Elias Janson Cuadrado (2 Tore), Hendrik Maucher (2 Tore), Jasper De Ruig (2 Tore) und Noah Herrmann (1 Tor).

 

Im anschließenden Elfmeterschiesen parierte Julia Ruef einen Elfmeter nach dem anderen.

 

Es war ein zu jederzeit faires Spiel. Die Gäste blieben gut gelaunt und die Kinder beider Mannschaften hatten viel Spaß.

Die Abschlusszeremonie, siehe Video, der Gäste aus Niederrad sorgte nochmals für gute Stimmung und wird ab sofort von den Riedbergern übernommen.

FC Serkevtin Spor Ffm II vs. SCR II 2:3 (0:0)

FC Serkevtin Spor Ffm II vs. SCR II 2:3 (0:0)
3x Platzverweis, 3x Elfmeter und drei Punkte für den SCR

Trainer Toni konnte heute auf eine starke Truppe zurückgreifen. Der SCR begann sehr konzentriert und ließ den Ball laufen. Folgerichtig gab es viele Torchancen, die noch nicht genutzt wurden. Der Gastgeber kam nur schwer ins Spiel, hatte jedoch mit einem Pfostenschuss die beste Chance in der ersten Hälfte. Kurz vor dem Seitenwechsel bekam unser Abwehrspieler einen Schlag in die Rippen. Der Schiedsrichter ahndete diese Tätlichkeit sofort mit Rot. In Überzahl ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erspielte sich der SCR sehr viele Torchancen, doch leider wollte das Tor nicht fallen. Der Gegner wurde daraufhin wieder stärker und erzielte völlig überraschend nach 60 Minuten den Führungstreffer. Der SCR bewies jedoch Moral und spielte weiter auf Angriff. In der 68. Minute wurde ein Spieler des SCR im Strafraum gefoult und es gab Elfmeter. Minh Thang musste jedoch dreimal verwandeln, da immer wieder ein Spieler von uns zu früh im Strafraum war. Fünf Minuten später gab es den nächsten Elfmeter, als unser Spieler von Gegner im Strafraum eine Kopfnuss bekommt. Er kann jedoch trotz Nasenbluten weitermachen und die Gastgeber haben nach dieser Aktion nur noch neun Spieler auf dem Platz. Minh Thang schiebt den fälligen Elfmeter locker zur 1:2 Führung ins Eck.

Nun scheint alles klar zu sein, doch dann bekommt unser Abwehrspieler 15 Minuten vor Schluss nach einem Foul die Gelb-Rote Karte. Nun heißt es 10 gegen 9. Der Gegner macht nun wieder mehr und der SCR zieht sich weit zurück. Zehn Minuten vor Schluss fällt dann der Ausgleich für die Gäste.  Der Trainer holte seinen Kapitän vom Sturm in die Abwehr, um Stabilität zu schaffen. Fünf Minuten vor dem Abpfiff klärte der Kapitän in letzter Sekunde, doch der Schiedsrichter und nur der Schiedsrichter sah in dieser Aktion ein Foul. Gelb für den Kapitän und Elfmeter war die Konsequenz. Der Schütze läuft an und unser Keeper Dirk pariert den Schuss mit einer Glanzparade.

Es sind nur noch einige Minuten zu spielen. Der SCR will sich mit einem Punkt nicht begnügen und wirft alles nach vorne. Die Belohnung folgt kurz vor dem Abpfiff als unser Mittelfeldspieler alleine auf den Torwart zuläuft und cool ins rechte Eck einschiebt. Der SCR lässt sich die drei Punkte nicht mehr nehmen und feiert einen verdienten und hart erkämpften Sieg.

Heute hat das Team nie aufgesteckt und Moral bewiesen, jeder hat für seinen Mitspieler gekämpft. Der erste Sieg ist eingefahren und der nächste wird bei dieser Leistung bald folgen.

Spielbericht F1-Jugend: SC Riedberg gg. Harheim

Am Samstag fand das erste Heimspiel der F1 statt. Nach der ersten Begegnung gegen Kalbach aus der Vorwoche, die noch mit 0:5 verloren wurde, sollte diesmal das erste Tor fallen. Die Mannschaft nahm sich vor, durch ein gutes und engagiertes Spiel ihren Teil für die schnelle Genesung des verletzten Trainers Emir beizutragen.

Mit tollem Einsatzwillen und schönen Kombinationen konnten die Jungs tatsächlich für glückliche Gesichter in den Reihen der Eltern und Betreuer sorgen. Die im Schnitt etwas jüngeren Spieler aus Harheim waren gegen die stürmischen Riedberger von Beginn an unter Druck. So war es nur eine Frage der Zeit, wann das erste Tor fallen würde. Anton war es schließlich, der mit einem wunderschönen Schuss aus halblinker Position oben ins rechte Dreieck traf. Kurz darauf setzte sich ebenfalls Anton auf der rechten Außenbahn durch und bediente unseren Stürmer Tom mustergültig, der mit einem wuchtigen Schuss aus kurzer Distanz zum 2:0 einschob. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit, da die hervorrang aufgelegten Verteidiger Finn und Bela sowie das defensive Mittelfeld mit Viet und Jonathan keine Chance der Gegner zuließen. Und dies, obwohl der Ausfall von Raphael kompensiert werden musste, der noch zuletzt in Kalbach ein super Spiel in der Abwehr abgeliefert hatte.

Nach der Halbzeit konnte die Überlegenheit in weitere Treffer umgesetzt werden. Mit einem wunderschönen Weitschuss von der Strafraumgrenze war es Dennis der auf 3:0 erhöhte. Danach sorgte der schnelle Michael durch zwei Flankenläufe auf der rechten Seite jeweils mit scharfen Hereingaben für die Tore 4 und 5, die vom Gegner jeweils noch leicht ins eigene Tor abgefälscht wurden.  Danach war die Mannschaft kaum noch hinten zu halten. So nutzten die tapfer kämpfenden Harheimer einen schönen Konter zum 5:1 Anschlusstreffer.  Anschließend war es wieder Tom, der nach kurzem Dribbling mit platziertem Schuss in die linke Ecke für den 6:1 Endstand sorgte.

Auch das abschließende Elfmeterschießen konnte mit 7:0 gewonnen werden. Hier war insbesondere unser Torwart Allessio der große Rückhalt. Am Ende war die Freude groß und die Mannschaft scheint für das Spiel bei der TSG Frankfurter Berg am kommenden Samstag gut gerüstet.

Spielbericht F1: FC Kalbach – SC Riedberg

Der Spielplan der F1 hatte am ersten Spieltag für unsere Jungs ein besonderes Spiel parat. Es ging zum Derby nach Kalbach. Aufgrund der traditionell guten Jugendarbeit beim FC Kalbach und der Unerfahrenheit bei unseren Jungs war die Favoritenrolle klar verteilt. Und zu Beginn des Spiels sollte man meinen, dass es dran nicht zu rütteln gebe. Nach einem verunsicherten Beginn nutzte ein gut aufspielende Mannschaft des FC Kalbach seine Chancen eiskalt und führte bereits nach guten 10 Minuten 4:0. Doch mit zunehmender Spielzeit fanden die Riedberger immer besser ins Spiel. Man wehrte sich vehement und zeigte was für eine Leidenschaft und Teamgeist in der Mannschaft steckt. Es wurde gegrätscht, sich in Schüsse geworfen und gegenseitig unterstützt. Die alte Fusballerweissheit „Über den Kampf ins Spiel kommen“ sollte sich mal wieder bewahrheiten.

Zum Ender der ersten Halbzeit und in der gesamten zweiten Halbzeit bildete sich ein Spiel auf Augenhöhe. Besonders im zweiten Abschnitt wurden sich mit sehenswerten Kombinationen gute Torchancen erspielt, so dass einige Male dem proppe gefüllten Auswärtsblock der Torschrei auf den Lippen lag. Leider blieb uns dieses Erfolgserlebnis vergönnt und man musste gar in der letzten Spielminute den fünften Gegentreffer hinnehmen, was das Endergebnis von 5:0 bedeutete. Unter dem Strich ein verdienter Sieg der Kalbacher, wobei vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit ein Treffer für die Riedberger Jungs verdient gewesen wäre. Das im Anschluss gewonnene Elfmeterschießen und leckere Eis (Danke an den FC Kalbach) führte trotz Derbyniederlage zu fröhlichen Gesichtern bei den Jungs.

Spielberichte 2. Mannschaft der letzten drei Spieltage

SV Blau-Gelb Frankfurt II vs. SCR II 6:1 (4:0)

Sonntag, den19.08.2012–13:00Uhr

Der SCR war in der ersten Halbzeit im tiefsten Winterschlaf und das im Sommer.

In der Startaufstellung des SCR stand diesmal ein Feldspieler im Kasten, da der Stammkeeper verletzungsbedingt passen musste. Das Spiel begann für den SCR sehr chaostisch. Einige Spieler waren noch nicht im Spiel drin, da fiel schon das 1:0 für die Gastgeber. Es folgten neben einem Eigentor des SCR noch zwei weitere für den Gastgeber.

Somit ging es mit einem 4:0 Rückstand in die Pause, die bei der Hitze auch nötig war.

In der 2. Halbzeit begann der SCR sehr gut und hatte einige gute Chancen. Als Peyman dann im Strafraum gefoult wurde, verkürzte Gianni zum 4:1.

Im Gegenzug fiel leider da 5:1 und später noch das 6:1.

Es war eine verdiente Niederlage, da der Gegner nicht besser, sondern cleverer spielte. Einige Spielen müssen zu alter Stärke finden, damit der SCR die ersten Punkte einfahren kann.

TSG Niederrad II vs. SCR II 6:0 (6:0)

Dienstag, den 21.08.2012–19:30Uhr

Der SCR wartet weiter auf ein Erfolgserlebnis.

Das Spiel gegen Niederrad war in der ersten Halbzeit eine reine Katastrophe.

Es fehlte neben einigen Trikots auch die Einsatzbereitschaft. Viele Fehler im Spielaufbau führten schnell zu den 6 Gegentoren. In der zweiten Halbzeit war der SCR das bessere Team, schaffte es jedoch nicht das Tor zu machen.

Auch wenn wir in den Trikots der Gegner spielen mussten, so war diese Niederlage verdient.

Hoffentlich findet sich bald ein Torhüter, da wieder ein Feldspieler aushelfen musste.

SCR II vs. Weiss-Blau Frankfurt II 1:4 (1:2)

Sonntag, den 26.08.2012–13:00Uhr

Der SCR spielte heute mit einer guten Truppe.

Von Beginn an war das Spiel zu hastig. Es dauerte einige Zeit bis sich das Spiel beruhigte. Leider wurde der Manndecker des SCR in dieser Phase durch den Stürmer der Gäste verletzt und musste ausgewechselt werden.

Der SCR brachte den Gast durch ein Eigentor in Führung. Nur kurze Zeit später wurde dieser Fehler korrigiert, als Fabian per Kopf den Ausgleich erzielte. Noch während der Jubelphase kassierten wir durch eine Unachtsamkeit das 1:2.

Leider hatte der  ängstliche Schiedsrichter heute einen schlechten Tag. Harte Fouls wurden von Ihm komplett übersehen.

Es war also kein Wunder, dass die zweite Halbzeit durch Fouls auf beiden Seiten bestimmt wurde. Der SCR verlor in diesem Spiel 2 Spieler, die aufgrund von harten Fouls nicht weiterspielen konnten. Die Tore 3 und 4 für die Gäste waren nebensächlich, da der Schiedsrichter durch seine Art das Spiel negativ prägte.

Fazit: Es war wieder ein Torhüter im Kasten. Die Mannschaft stand über weite Strecken kompakt. Das Team muss sich noch einspielen, da sich wöchentlich Änderungen ergeben.

F2: Auftaktsieg gegen VFR Bockenheim

Besser konnte die Saision für die Mini-Riedberger nicht starten. Mit einem 1:0 gegen VFR Bockenheim konnte man das Spiel vor heimischer Kulisse für sich entscheiden. Die disziplinierte Aufstellung ebnete den Sieg, wobei ansehliche Spielzüge und Zweikampfstärke auch entscheidene Faktoren waren. Den einen oder anderen Konter der Bockenheimer konnte unser Torhüter super entschärfen, der an diesem Tag eine super Form zeigte.

Wir wünschen dem VFR Bockenheim eine erfolgreiche Saison und bedanken uns bei den Zuschauern für die tolle Unterstützung.

F2 erkämpft sich sechsten Platz im Taunus!

Nach fast einstündiger Fahrt waren wir nun im schönen Taunusstein angekommen. Die neu gegründete F2 war in der Kabine sehr aufgeregt, jedoch überwiegte die Vorfreude auf das erste gemeinsame Turnier.

Angetrieben durch die zahlreiche Unterstützung unserer Eltern, legten unsere Jungs auch schon los wie die Feuerwehr. Schöne Spielzüge und Kombinationen ermöglichten uns eine große Anzahl an Torchancen, jedoch war an diesem Tag das Glück nicht auf unserer Seite.

Nennenswert war das Spiel gegen den späteren Turniersieger FV Biebrich 02, der jeden Gegner überrollt hat. Trotz guter Torchancen auf unserer Seite, wurde das Spiel dennoch 0:2 verloren. Die Tore fielen unglücklichweise durch einen Elfemeter und einen Freistoß direkt am Sechzehner.

F1 belegt vierten Platz beim Praunheimer Zehnscheunen Turnier

Die neu formierte F1 des SC Riedberg gab ihre Premiere. Das erste Highlight wartete auf die Kids in der Kabine, nämlich die neuen Trikots gesponsort von Ditch Witch, die in Grün-Weiss präsentiert wurden.

Die Jungs hatten nicht nur mit den Gegnern auf dem Platz, sondern auch mit der extremen Hitze zu kämpfen. Mit einem Unentschieden, zwei Siegen und zwei Niederlagen landete man im Mittelfeld der Tabelle. Die Jungs waren über die Platzierung nicht ganz zufrieden, im Gegensatz zu den Trainern: „Wir sind eine neu-gegründete Mannschaft, haben eine ordentliche Vorbereitung gespielt und gut trainiert. Die Saison kann nun beginnen“.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Organisator Markus Roos für die Einladung und wünschen dem SG Praunheim viel Erfolg für die kommende Saison.

Natürlich gillt der Dank auch an unsere Eltern, die uns immer wieder nach vorne gepeitscht haben.