U14/1: C-Juniorinnen (9er-Feld)

Jahrgänge 2005 und 2006

Trainingszeiten:
montags & mittwochs 17:30 bis 19:00 Uhr

Trainerinnen: Tamina Probst (DFB C-Lizenz) & Ronja Krohn (Torwart)

Kontakt: u14.frauenfussball@scriedberg.de

Erfolge letzte Saison:

DM Gruppenliga Frankfurt Meister 2018/19

DM Kreisliga Frankfurt Meister 2018/19

Hessenpokalsiegerinnen 2018/19

Regionalpokalsiegerinnen 2018/19

Kreispokalsiegerinnen 2018/19

Kreis- und Regionalpokalsiegerinnen E-Juniorinnen
Saison 2016/17


Bericht vom Regionalpokalsieg und Saisonrückblick:

Unsere U12-Juniorinnen haben für den größten Erfolg der Vereinsgeschichte im Jugendfußball gesorgt. In Erlensee sicherte sich die von Tamina Probst und Ronja Krohn trainierte Mannschaft den Erfolg im Hessen-Pokal und kann sich nach dem Gewinn der Gruppenliga Frankfurt mit Fug und Recht „Beste U12-Mädchenmannschaft Hessens“ nennen.

Im Finalturnier der sechs Regionalpokal-Sieger Hessens mussten unsere Mädchen zunächst gegen den SV Unterhaun (Pokalsieger des Kreises Hersfeld/Rotenburg) antreten. Nach einer beeindruckenden Vorstellung und zwei Toren von Leana (jeweils nach unwiderstehlichem Solo) stand mit 2:0 der so wichtige Auftaktsieg, der noch wesentlich höher hätte ausfallen können. Nachdem Unterhaun auch die zweite Partie gegen den JFV Ebsdorfergrund (Regionalpokalsieger Gießen/Marburg) verloren hatte (0:4), kam es im dritten Spiel der Gruppe zum „Endspiel“ um die Finalteilnahme zwischen dem SC Riedberg und dem JFV (steht für Jugendförderverein) Ebsdorfergrund, dem wegen des höheren Sieges gegen Unterhaun bereits ein Unentschieden zum Gruppensieg gereicht hätte. Unsere Mädchen allerdings agierten hochkonzentriert, zweikampfstark und ballsicher und hatten über die gesamte Spieldauer von 25 Minuten die besseren Chancen. Trotzdem dauerte es bis drei Minuten vor Schluss, ehe Julia der umjubelte Siegtreffer zum 1:0 gelang – die Finalteilnahme war perfekt!

Im Endspiel trafen unsere Mädchen dann auf den Titelverteidiger, die DJK/SSG Darmstadt, die sich in ihrer Gruppe ebenfalls mit zwei Siegen und starken Leistungen gegen Jahn Calden (Regionalpokalsieger Kassel) und MFFC Wiesbaden (Regionalpokalsieger Wiesbaden) durchgesetzt hatte. Die Partie war der Höhepunkt des Turniers, denn es trafen die beiden stärksten Mannschaften aufeinander. Wieder hatte unser Trainerinnen-Duo auf die richtige Taktik gesetzt und ihre Schützlinge perfekt vorbereitet. So kamen die technisch beschlagenen und schnellen Darmstädterinnen kaum einmal gefährlich vor das Riedberger Tor, während auf der Gegenseite häufiger die Führung für den SCR in der Luft lag. Als alles schon auf ein Elfmeterschießen hindeutete, schlug Julia in der Schlussminute einen Eckball nach innen und im Gewühl vor dem gegnerischen Tor hielt Leona am Ende den Kopf hin und erzielte den erlösenden und verdienten 1:0-Siegtreffer. Die Nachspielzeit war dann ein einziges Bangen bei allen Riedbergern, ehe der Schiedsrichter das Spiel beendete und für grenzenlosen Jubel beim Team, den Trainerinnen, den anwesenden Vorstandsmitgliedern und den zahlreichen Eltern sorgte. Der Wanderpokal des Hessischen Fußballverbandes war der verdiente Lohn für eine grandiose Leistung mit drei Siegen ohne Gegentor gegen die stärksten Teams aus Hessen in dieser Altersklasse.

„Ich bin sprachlos“, rang eine glückliche Trainerin Tami Probst noch lange nach der Siegerehrung um Worte: „Ich kann es noch gar nicht begreifen, was wir hier geleistet haben. Die Mädchen haben so viel Energie und Leidenschaft in jedes einzelne Spiel gelegt, sich dafür belohnt und alle sehr stolz gemacht. Das war eine perfekte Saison, die man sich einrahmen und übers Bett hängen kann. Ich freue mich jetzt schon auf die neue Saison mit den Mädchen.“

Beim Finalturnier kamen zum Einsatz: Denise, Mirja; Linda, Inka, Marlene, Cara, Apollonia, Leona, Leana, Julia, Rabia, Hannah, Luisa, Juna.

Mit dem Hessenpokal-Sieg ging für den SC Riedberg eine unvergleichlich erfolgreiche Saison zu Ende. Begonnen hatte alles im vergangenen Herbst in der Kreisliga. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen gegen VfR Ilbenstadt, SV Niederursel, FV Eschersheim, 1. FFV Oberursel und SV Blau-Gelb Frankfurt (bei 29:4 Toren) qualifizierten sich unsere Mädchen für die starke Gruppenliga Frankfurt. Dort gab es in 18 Spielen gegen BSC Schwalbach (3:1/0:0), MFFC Wiesbaden (0:3/1:0), MSG Bad Vilbel (2:1/2:1), 1. FFV Oberursel (0:1/2:0), SV Fischbach (2:0/2:0), SG Egelsbach (4:0/8:3), VfR Ilbenstadt (5:1/4:0), Wiking Offenbach (3:1/5:1) und MSG Haitz/Neuses (5:1/7:0) 15 Siege, 1 Unentschieden und nur zwei Niederlagen. Mit 13 Punkten Vorsprung auf den BSC Schwalbach (bei 55:14 Toren) dominierte man bereits diese starke Konkurrenz. Die höchsten Siege gab es dabei in Haitz/Neuses (7:0) und in Egelsbach (8:3), fünf weitere Spiele wurden mit vier Toren Differenz gewonnen. Julia (18 Tore), Leana (16), Rabia (9) und Leona (6) trafen am häufigsten für den besten Sturm der Liga (die übrigen Tore gelangen Inka/2, Marlene, Linda und Lara, dazu kam ein Ilbenstadter Eigentor), die Torhüterinnen Denise und Mirja sowie die Stamm-Verteidigerinnen Juna und Luisa sorgten dafür dass die Mannschaft nach Oberusel die zweitbeste Abwehr stellte. Als Vorbereiterinnen im Spiel nach vorne und Absicherung nach hinten war außerdem auf Cara, Lena, Apollonia und Hannah Verlass.

Daneben sorgten unsere Mädchen auch im Pokal für Furore. Um am Ende im Hessen-Pokal triumphieren zu können, musste zuvor der Kreispokal gewonnen werden. Hier gab es zunächst ein 5:0 gegen den FV 09 Eschersheim und im Endspiel am 1. Mai in Ginnheim ein 7:1 gegen den SV Niederursel. Als Kreispokalsieger traf die Mannschaft im Regionalpokal Frankfurt zunächst auf den FC Mittelbuchen (5:2) und qualifizierte sich damit für die Endrunde. Am 25. Mai setzten sich unsere Mädchen dann in Heilsberg gegen die MSG Bad Vilbel (2:1), die SG Westerfeld (2:2) und Wiking Offenbach (2:1) durch und holten damit bereits zum zweiten Mal den Regionalpokal auf den Riedberg. In Erlensee folgte mit dem Sieg im Hessen-Pokal nun das i-Tüpfelchen auf eine unvergessliche Saison mit insgesamt vier Titeln.

Bericht vom 10. Brabant-Girls-Cup :

Großartige Stimmung herrschte über das lange Himmelfahrts Wochenende bei unseren U12-Juniorinnen, die die Tage im holländischen Rosmalen verbrachten und dabei am renommierten 10. Brabant-Girls-Cup teilnahmen. Nach einer überaus erfolgreichen Saison mit dem Sieg in der Gruppenliga Frankfurt und dem Gewinn von Kreis- und Regionalpokal hatten sich die Mädchen mit ihren Trainerinnen Tamina Probst, Ronja Krohn und Sarah Canzio die vier Tage auch mehr als verdient. Sportlich verlief der Trip ins Nachbarland ebenfalls erfolgreich, denn die Mannschaft belegte in einem starken internationalen Teilnehmerfeld mit 70 Mannschaften aus sechs Ländern einen respektablen 9. Platz.

Mit ein wenig mehr Glück hätten sich unsere Mädchen sogar für die Finalspiele qualifiziert, doch nach der Vorrunde belegte man nach zwei Siegen (2:1 gegen FC Damsö, 3:1 gegen Aabenraa BK, beide aus Dänemark), einem Unentschieden (2:2 gegen OJC Rosmalen) und nur einer Niederlage (2:3 gegen die U14 von Woezik MO/Holland) punktgleich mit dem Team des Veranstalters „nur“ den dritten Platz in der Gruppe und musste aufgrund der schlechteren Tordifferenz in die Platzierungsspiele. Da gab es zunächst ein 2:0 gegen Voorschoten '97 (Holland) und im anschließenden Spiel um Platz 9 einen souveränen 3:1-Erfolg gegen die zweite Mannschaft des Veranstalters OJC Rosmalen .

Mindestens ebenso wichtig wie die sportlichen Ergebnisse waren aber die Eindrücke rund um das Turnier. Begleitet von mehreren Eltern, die als Edel-Fans für Stimmung sorgten und auch sonst eine großartige Unterstützung waren, „spielten“ sich unsere Mädchen auch abseits des Fußballplatzes in die Herzen der Holländer. So stand schon am ersten Abend bei der Vorstellung aller Mannschaften im Stadion von Rosmalen die traditionelle „Flaggenparade“ ganz im Zeichen des SC Riedberg, denn unsere Mädchen präsentierten nicht nur ein selbst gestaltetes Plakat mit dem Vereinsemblem und individuelle T-Shirts, sondern überzeugten auch noch mit einem eigens für das Turnier kreierten Song. Von der begeisterten Jury gab es dafür den 1. Preis und als Präsent eine originelle Motiv-Torte. Auch an den Folgetagen wurde nicht nur Fußball gepielt, sondern mit gemeinsamen Aktivitäten wie einem Stadtbummel durch Rosmalen auch der Zusammenhalt gestärkt. Zum Abschluss nach der Siegerehrung am Samstag konnten sich alle Holland-Fahrer dann bei herrlichem Sommerwetter in einem nahe gelegenen Badesee erfrischen.

Der gesamte Tross erreichte dann müde von vier anstrengenden Tagen, aber glücklich über die sportlichen Erfolge und die gemeinsamen Erlebnisse am Sonntag wieder die Heimat. Trainerin Tami Probst jedenfalls war begeistert über die Atmosphäre und das problemlose Miteinander: „Ein großes Dankeschön an die Mädels und die Betreuer. Mit dieser Mannschaft würde ich jederzeit wieder auf ein Turnier fahren und Werwolf und Fußball spielen“.

Am Sonntag ruft wieder die Pflicht: Beim Hessenpokal-Finale in Erlensee kann auf die bisherige Saison das i-Tüpfelchen gesetzt werden.

Unser Reporter von der Seitenlinie: Martin Stehl


Hessenpokalsieg 16.06.2019

Regionalpokalsieg 25.05.2019

Kreispokalsieg 01.05.2019

Maskottchen Digo freut sich über den doppelten Pokalsieg.

 

Regionalpokalsieg 22. Mai 2017

Kreispokalsieg am 1. Mai 2017

Hallenturniersieg   in Wiesbaden Februar  2017

Mit Eintrachtkapitän Alex Meier beim Zipfelmützenlauf 2016


Hessens beste U12-Fußballmannschaft der Mädchen kommt vom SC Riedberg

Am 16. Juni 2019 um 14.30 Uhr setzten die D-Juniorinnen des SC Riedberg mit ihrem vierten Titel den Schlußpunkt unter eine schier unglaubliche Saison. Nach Siegen in der Gruppenphase des Finalturniers gegen SV Unterhaun und JFV Ebsdorfergeund setzen sie sich im Endspiel gegen DJK/SSG Darmstadt mit 1:0 durch. Das Tor fiel kurz vor Schluss durch … Hessens beste U12-Fußballmannschaft der Mädchen kommt vom SC Riedberg weiterlesen

0 Kommentare

Gelingt unseren Fußball-D-Juniorinnen der ganz große Coup?

Für unsere U12-Mädchen stehen am Sonntag, dem 16.06. ab 10 Uhr die Endspiele um den Hessenpokal an. Gespielt wird auf der Sportanlage in Erlensee. In Gruppe B spielt die Mannschaft um unsere Trainerin Tami zunächst gegen den SV Unterhaun und gegen JFV Ebsdorfergrund. Sollten unsere Mädchen nach diesen beiden Spielen als Gruppensieger feststehen, steigt um … Gelingt unseren Fußball-D-Juniorinnen der ganz große Coup? weiterlesen

0 Kommentare

mehr News

Seit 2011: Der Sportclub für den Riedberg!